Grundstückskauf in Polen

Reiseberichte und Fragen rund um das Leben und den Urlaub

Grundstückskauf in Polen

Beitragvon Badener » 6. Feb 2020 01:38

Guten Tag.
Ich bin neu hier und habe ein paar Fragen zu einem Grundstückskauf in Polen.
Was muß ich dabei beachten?
Also Grundstück ist gefunden.
Grundbucheintrag habe ich mir im Netz angeschaut. Keine Einträge bzgl. Grundschuld, Auflassung
Wäre ein polnisch/deutsch sprechender Notar hilfreich?
Muss ich ein Dolmetscher organisieren oder besorgt den das Notariat?
Was brauche ich beim Notar?
Kennt jemand eine Seite für Blockbohlenhäuser in Polen.
Das war es mal fürs erste.
Danke für eure Antworten
Badener
 
Beiträge: 9
Registriert: 29. Jan 2020 04:30
Wohnort: Baden-Baden
Geschlecht: männlich
Geburtsort:: Baden-Baden
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Grundstückskauf in Polen

Beitragvon Snooopy155 » 8. Feb 2020 15:49

der Notar ist gehalten, die Urkunde in Polnisch auszustellen und er wird bei der Vorbesprechung einen in Polen anerkannten Dolmetscher vorschlagen, es sei denn er ist auch als Dolmtscher für Deutsch zugelassen. Zu beachten sind die Regeln, die In Polen für landwirtschaftliche Flächen gelten, falls es sich um eine solche handelt und ob dort auch gebaut werden darf; oftmals werden Grundstücke zum Verkauf angeboten, aber die Gemeinde hat kein Geld für die Erschließung. Beim Notar brauchst Du sowohl ein gültiges Ausweispapier sowie entweder das Bargeld für den Kauf oder von einer polnischen Bank den Nachweis, dass der Kaufpreis vorbehaltlos von ihr bedient wird.
Snooopy155
 
Beiträge: 263
Registriert: 8. Mai 2008 06:36
Geschlecht: männlich
Sprachen: Deutsch, Englisch
Geburtsort:: Bamberg
Gadu-Gadu Nr.: 0
Beruf: Senior Specialist
Interessen: Technik, Reisen

Re: Grundstückskauf in Polen

Beitragvon Badener » 8. Feb 2020 21:55

Danke Snooopy155 für deine Antwort.

Mittlerweile habe ich Nachricht vom Verkäufer, daß er einen zugelassenen Dolmetscher organisiert. Der Termin wird bei einem deutschsprachigen Notar stattfinden. Dolmetscher wird anwesend sein und im Nachgang sämtliche Unterlagen vom Notar in Deutsch zur Verfügung stellen.
Das Grundstück ist schon als Baugrundstück im Grundbuch eingetragen, Das Nachbargrundstück wurde schon verkauft und auch bebaut. Also landwirtschaftliche Fläche liegt nicht vor.

Darf man solche Summen (niedrig 5 stellig) in Polen noch in Bar abwickeln. ich würde ihm das Geld beim Notartermin online überweisen. Bar wäre natürlich auch kein Problem.
Badener
 
Beiträge: 9
Registriert: 29. Jan 2020 04:30
Wohnort: Baden-Baden
Geschlecht: männlich
Geburtsort:: Baden-Baden
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Grundstückskauf in Polen

Beitragvon Snooopy155 » 17. Mär 2020 12:17

Eine Überweisung geht nur, wenn der Ansprechpartner ein Euro-Konto hat, dann geht die Abwicklung per Sepa-Überweisung. Besser ist die Barzahlung - hier hast Du auch in Grenznähe die Möglichkeit bei einer Kantorfiliale einen guten Wechselkurs auszuhandeln. Je weiter Du Dich im Landesinneren aufhälst, umso schlechter werden die angebotenen Wechselkurse. Sollte die Vertragsunterzeichnung erst in diesen Tagen stattfinden, dann wirst Du probleme haben, nach Polen einzureisen.
Snooopy155
 
Beiträge: 263
Registriert: 8. Mai 2008 06:36
Geschlecht: männlich
Sprachen: Deutsch, Englisch
Geburtsort:: Bamberg
Gadu-Gadu Nr.: 0
Beruf: Senior Specialist
Interessen: Technik, Reisen

Re: Grundstückskauf in Polen

Beitragvon Badener » 20. Mär 2020 19:08

Danke @ sno0opy155

Habe mit dem Verkäufer gesprochen.Eurokonto ist vorhanden. Wird per Überweisung bezahlt.
Termin wird von April mal auf Sept 2020 verschoben. Mitte August sehen wir weiter und handeln dann der Situation entsprechend. Solle mir keine Gedanken machen, das Grundstück ist für mich reserviert und ich bekomme das auch und wenn wir erst in 2021 das alles abschliesen. Zuerst sollen wir mal schauen, daß wir gesund bleiben alles andere wird dann geregelt wenn die Situation es zulässt.

In diesem Sinne auch hier ins Forum:

Bleibt gesund und passt auf euch auf.
Badener
 
Beiträge: 9
Registriert: 29. Jan 2020 04:30
Wohnort: Baden-Baden
Geschlecht: männlich
Geburtsort:: Baden-Baden
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Grundstückskauf in Polen

Beitragvon Thomas74 » 25. Mär 2020 20:19

Snooopy155 hat geschrieben:Eine Überweisung geht nur, wenn der Ansprechpartner ein Euro-Konto hat, dann geht die Abwicklung per Sepa-Überweisung.

Stimmt nicht. Es wird zum offiziellen Tageskurs minus Gebühr(variiert je nach Bank) gebucht. Hab schon etliche Male nach Polen überwiesen.
Thomas74
 
Beiträge: 192
Registriert: 13. Aug 2012 19:20
Geschlecht: männlich
Sprachen: Deutsch,Englisch,Polnisch..ohje...
Geburtsort:: Deutschland
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Grundstückskauf in Polen

Beitragvon Snooopy155 » 27. Mär 2020 22:33

Ixh habe ja nicht behauptet, dass es nicht geht: jedoch solltest Du mal die Kosten vergleichen; dann wirst Du feststellen eine normale Überweisung relativ teuer ist im Vergleich zu einer Sepa-Überweisung.
Snooopy155
 
Beiträge: 263
Registriert: 8. Mai 2008 06:36
Geschlecht: männlich
Sprachen: Deutsch, Englisch
Geburtsort:: Bamberg
Gadu-Gadu Nr.: 0
Beruf: Senior Specialist
Interessen: Technik, Reisen

Re: Grundstückskauf in Polen

Beitragvon Thomas74 » 28. Mär 2020 16:01

Ja, 5€ gegenüber 2... Ich denke, bei den Summen, um die es hier geht, verschmerzbar.
Thomas74
 
Beiträge: 192
Registriert: 13. Aug 2012 19:20
Geschlecht: männlich
Sprachen: Deutsch,Englisch,Polnisch..ohje...
Geburtsort:: Deutschland
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Grundstückskauf in Polen

Beitragvon Badener » 12. Jun 2020 15:22

Kann mir jemand sagen ob es in Polen auch möglich ist eine kleine Hütte auf ein Grundstück zu stellen ohne eine (Bau)Genehmigung dafür zu brauchen?

Wir wollen zuerst auf unser Grundstück eine kleine Hütte zum aufbewahren von Werkzeug usw. stellen um das nicht immer aus Deutschland mitgbringen zu müssen. Die Hütte (Gemauert, keine Holzhütte) sollte so 20qm groß werden. In Deutschland darf man ja sowas wie ein Gartenhaus bis 20qm größe ohne Baugenehmigung aufstellen, sowas wollten wir vorab hinstellen. Später würden wir das als Gartenhütte auf unserem Grundstück verwenden wollen.
Badener
 
Beiträge: 9
Registriert: 29. Jan 2020 04:30
Wohnort: Baden-Baden
Geschlecht: männlich
Geburtsort:: Baden-Baden
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Grundstückskauf in Polen

Beitragvon Snooopy155 » 8. Jul 2020 22:43

Zumindest in Schrebergartenanlagen benötigt man bis zu einer gewissen Größe keine Baugenehmigung und selbst bei Schwarzbauten habe ich bisher keine Aktivitäten seitens der Behörden erkennen können.
Allerdings sollte jedem bewußt sein, dass solche Bauten immer die Neugierde anderer erregen und gerne aufgebrochen werden, wenn der Besitzer längere Zeit abwesend ist.
Snooopy155
 
Beiträge: 263
Registriert: 8. Mai 2008 06:36
Geschlecht: männlich
Sprachen: Deutsch, Englisch
Geburtsort:: Bamberg
Gadu-Gadu Nr.: 0
Beruf: Senior Specialist
Interessen: Technik, Reisen

Nächste

Zurück zu Urlaub und Leben in Polen   

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

Unsere Partner | polen-forum.com 2007 | Impressum