Betrugsfall in Kattowitz (Katowice), Krakau, Breslau Polen

Reiseberichte und Fragen rund um das Leben und den Urlaub

Betrugsfall in Kattowitz (Katowice), Krakau, Breslau Polen

Beitragvon Basti1984 » 3. Aug 2016 19:16

Hallo,
ich möchte euch von einem Betrugsfall in Kattowitz berichten. Dies soll eine Warnung sein und gleichzeitig ein Aufruf, sofort die Polizei zu alarmieren, wenn ihr diese Person seht, bzw. wenn euch Ähnliches wiederfahren sollte.

Zur Tat: In der 29.KW machten wir einen kleinen Städte-Urlaub in Polen, Raum Schlesien. Am 19.7. waren wir in Kattowitz, um uns das schlesische Museum anzusehen. Gegenüber des Museums haben wir getankt. Ein Mann kam auf uns zu gerannt, und fragte gleich, sichtlich aufgeregt, ob wir Deutsche seien. Wir müssten ihm helfen er sei in Polen ausgeraubt worden.

Angeblich wurde die Tasche seiner Frau, inkl. Portemonnaie etc. in einem Café gestohlen, während er beim Zahnarzt war. Auf einem Überwachungsvideo sei zu sehen gewesen, dass es Zigeuner waren. Nicht untypisch für Zigeuner, denkt man sich gleich…

Nun habe er nur noch seinen Ausweis und sei nach Kattowitz getrampt, um dort zu einem bestimmten Amt zu gehen, dass ihm helfen soll. Er bräuchte jedoch 70 € in polnischer Währung, um mit dem Zug Heim zu kommen. Wenn wir ihm das Geld leihen würden, würde er uns 50 € zusätzlich überweisen. Als Sicherheit können wir seinen Ausweis fotografieren.

· Er heißt: Detlef Siegmund B.
· Wohnt in Berlin Pankow Schönhauser Allee 56
· Kommt aus Brandenburg / Havel
· 17.6.59 geborgen
· 1,81 m groß
· Kräftige Gestalt
· Kurze graue Haare
· Rote Regenjacke
· Helle Jeans
· Berliner Dialekt

Nebenbei hat er uns noch verschiedene Dinge aus seinem Leben erzählt (Er sei zu DDR Zeiten Spieler bei Stahl Brandenburg gewesen, ist Fliesenleger, Tochter gestorben, Schuld eines Jugoslawen) und immer wieder betont wie froh er sei Deutsche zu treffen. Er hat ein enormes Wissen über Polen und insbesondere den Oberschlesischen Raum. Zu Gleiwitz meinte er: „ah, der Sender, wo die Polen die Deutschen überfallen haben…“, Ausschwitz stimme nicht richtig und sei nur eine Geldmaschine der über 1000 dort arbeitenden Polen etc.

Wir gaben ihm schließlich das Geld, denn wir hatten ja genug Sicherheiten und Informationen, außerdem hat er stark auf unsere Empathie gesetzt und uns umarmt.

Das Geld kam nie an und wird es auch nicht. Es war eine Masche. Von der Polizei weiß ich, dass er bereits gesucht wird.

Das traurige an der Geschichte ist nicht nur das verlorene Geld, sondern dass durch solche Menschen den wirklich in Not geratenen Leuten nicht geholfen wird.

Wir waren in Schlesien, um uns dort deutsche Wurzeln, Geschichte und Erhaltenes aus unserer Kultur anzusehen und werden von einem anderen Deutschen dort betrogen. Mit den Polen dort haben wir durchgängig gute Erfahrungen gesammelt.

Nochmal der Appel: sofort die Polizei alarmieren!
Frage: An wen könnte ich mich wenden, um noch mehr Menschen zu warnen?
LG Basti
Basti1984
 
Beiträge: 17
Registriert: 2. Aug 2016 07:41
Geschlecht: männlich
Sprachen: deutsch, english, polnisch rudimentär
Geburtsort:: Magdeburg
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Betrugsfall in Kattowitz (Katowice) Polen

Beitragvon Thomas74 » 6. Aug 2016 22:18

Scheint eine neue Masche zu sein, im Ausland auf die Empathie von anderen Deutschen zu setzen...
Vorigen Herbst hat ein Türke mit Mercedes mit Berliner Kennzeichen bei mir den uralten Trick mit dem "Sprit alle--gebe dir Goldring als Sicherheit--100€" versucht. :roll:
Vorigen Monat sah ich ihn wieder mit seinem Benz am Straßenrand, kurz vor der Einmündung A18/A4. Scheint sich also zu lohnen...
Alter schwarzer 124 Limousine, Typ genau dem Klischee entsprechend, dick, mit großem Schnauzbart, gut gekleidet, Frau neben ihm mit Kopftuch. Berliner Kennzeichen.
Thomas74
 
Beiträge: 189
Registriert: 13. Aug 2012 19:20
Geschlecht: männlich
Sprachen: Deutsch,Englisch,Polnisch..ohje...
Geburtsort:: Deutschland
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Betrugsfall in Kattowitz (Katowice) Polen

Beitragvon Basti1984 » 7. Aug 2016 21:40

Hi Thomas, sofort anzeigen bzw. Polizei verständigen. Kennzeichen etc. notiere.
Das ist auch Betrug bzw. vortäuschen falkscher Tasachen. Leider ist die Selbstjustiz untersagt...
Basti1984
 
Beiträge: 17
Registriert: 2. Aug 2016 07:41
Geschlecht: männlich
Sprachen: deutsch, english, polnisch rudimentär
Geburtsort:: Magdeburg
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Betrugsfall in Kattowitz (Katowice) Polen

Beitragvon Nadine0703 » 10. Aug 2016 13:27

Hallo Basti,

den Vorfall, den du hier beschreibst, ähnelt sehr dem Bericht meiner Großeltern. Sie waren am Wochenende in Breslau und wurden an einem Parkplatz von "Detlef Siegmund" angesprochen mit einer ganz ähnlichen Geschichte...

- Detlef Siegmund B. aus Berlin, Schönhausener Allee 56
- Telefonnummer: 0308550606 2(oder7)
- Frau wurde im Mc Donalds ausgeraubt, er hat nur noch seinen Ausweiß
- beim Konsulat kann/will ihm niemand helfen, Polizei versteht ihn nicht
- braucht dringend Geld, um mit dem Zug seine Familie nach Hause bringen zu können
- sehr empathischer Typ, war aufgelöst und hat seine Notsituation sehr gekonnt rübergebracht und sich immer wieder bedankt für die Hilfe

Schlussendlich gaben sie ihm das Geld und werden es sicherlich nicht wieder sehen.

Ich vermute, dass dieser Mann durch ganz Polen mit dieser Masche reist und mit seiner freundlichen Art noch viele Menschen um ihr Geld bringen will. Also aufgepasst.

Liebe Grüße. Nadine
Nadine0703
 
Beiträge: 1
Registriert: 10. Aug 2016 13:10
Geschlecht: weiblich
Geburtsort:: Radeburg
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Betrugsfall in Kattowitz (Katowice) Polen

Beitragvon Polenreisend » 19. Jan 2017 14:10

Hallo,
ich bin bei unserem Breslau-Besuch mit meiner Mutter auch auf den Herrn B. reingefallen. Er hat mich am Parkplatz vor dem Hotel angesprochen, zuerst gefragt, ob ich noch 3 Plätze im Auto frei hätte, wie auch bei den anderen Fällen, sehr emotional, empathisch und glaubhaft, so dass man ihm helfen wollte. Er bat dann um Geld.
Es war die Mc Donald Story, wo seine Freundin die Tasche liegen lassen hätte und jetzt Auto, Geld und Papiere weg seien. Es war ein eiskalter Tag, er sei getrampt von Jelenia Gora, um bei den Behörden Hilfe zu bekommen, da Sonntag war, war jedoch alles zu. Ich habe Anzeige wegen Betrug gestellt. Die Polizei hat sich bereits bei mir gemeldet - es gibt mehrere Fälle, der Mann ist bekannt, hat sich wohl jetzt in Berlin abgemeldet. Die Polizei sagte, dass die örtliche Polizei immer hilft!

Man kann ihm ja anbieten, ihn dahin zu begleiten ;)

Detlef Siegmund B.
geb. 17.06.59 in Brandenburg

sein Ausweis ist nur bis zum 16.11.16 gültig (habe ich erst Zuhause auf dem Foto gesehen)

Schade, dass dadurch die Hilfsbereitschaft ausgenutzt wird!
Polenreisend
 
Beiträge: 1
Registriert: 19. Jan 2017 13:32
Geschlecht: weiblich
Geburtsort:: Breslau
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Betrugsfall in Kattowitz (Katowice) Polen

Beitragvon Basti1984 » 26. Jan 2017 09:36

Hallo Leute,
und ich dachte schon, dass ich der einzige Dummkopf bin, der darauf reingefallen ist. Sehr sehr traurig, dass die deutsche Hilfsbereitschaft wieder ausgenutzt wird. Die Polizei sagte mir, dass sie nichts machen könne, ich solle dort zur Polizei gehen. Da frage ich mich: wir haben doch ansonsten auch kein Problem bei Grenzen, bzw. die sind doch ansonsten auch faktisch weg....
Wahrscheinlich bin ich in den nächsten Wochen wieder in Schlesien unterwegs und wenn ich ihn dann sehe, werde ich sofort die Polizei rufen. Evtl. werde ich ihn auich noch mit Kbelbimndern fixieren. Mal sehen...Oder es zumindest versuchen, Er ist recht kräftig. :-D
Basti1984
 
Beiträge: 17
Registriert: 2. Aug 2016 07:41
Geschlecht: männlich
Sprachen: deutsch, english, polnisch rudimentär
Geburtsort:: Magdeburg
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Betrugsfall in Kattowitz (Katowice) Polen

Beitragvon andreasommer » 30. Jan 2017 17:34

Hallo ihr lieben...leider hat es mich u.meinen Partner jetzt auch erwischt..waren dieses we in #Breslau#...da treibt Herr Detlef B. jetzt sein unwesen...waren im hotel best western u.wollten grad zum Frühstück..da kam der herr ganz aufgeregt u.fragte wem das auto mit kennzeichen Söm ........ wäre erst dachten wir es ist was mit unserem Auto...aber nein ..er tischte uns die geschichte mit der angeblich gestohlen Handtasche seiner Frau , das er beim Zahnarzt war...mitgenommen werden wollte bis zur grenze..da er ja kein geld für den zug hat..bla bla bla...
Gutmütig..naja ehr dämlich gaben wir ihm auch geld..fotografierte auch den Ausweis u.gab mir ne tel.nr aus berlin...kein Anschluß.... kurz nachdem er weg war sind wir auf zimmer u.haben ihn Google gesucht :shock:
Leider haben wir da zu spät euer forum u.die warnung gesehn...Leute der war so glaubwürdig u.überzeugend...
Habe heute anzeige erstattet...geld sehn wir eh nicht wieder ..aber ein strich mehr auf seiner verbrecherkartei wars mir werd...schämt euch nicht..zeigt das schwein an u.warnt weiterhin andre....danke im vorraus ..lg andrea
andreasommer
 
Beiträge: 1
Registriert: 30. Jan 2017 17:19
Geschlecht: weiblich
Geburtsort:: Kutzleben/Lützensömmern
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Betrugsfall in Kattowitz (Katowice) Polen

Beitragvon Basti1984 » 30. Jan 2017 21:55

Was für ein widerlicher Typ! Ich bin in den nächsten Wochen wieder in Nieder- und Oberschlesien. Vllt hat er mein Gesicht vergessen. Auf jeden Fall werde ich ihn irgendwie versuchen zu fixieren und die Polizei zu rufen.

Für die Leute hier, die gut polisch können: Was genau- also in polnischer Sprache könnte man der Polizei sagen?
Basti1984
 
Beiträge: 17
Registriert: 2. Aug 2016 07:41
Geschlecht: männlich
Sprachen: deutsch, english, polnisch rudimentär
Geburtsort:: Magdeburg
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Betrugsfall in Kattowitz (Katowice) Polen

Beitragvon andreasslowakei » 7. Feb 2017 00:30

Hallo,

uns ist heute das gleiche mit dem feinen "Herrn" Detlef Sigmund B. passiert. Vor dem Hotel Europeum in Breslau hat er uns angesprochen und sehr glaubhaft und recht aufgelöst seine Nöte geschildert, die gleiche Geschichte wie oben bereits beschrieben. Diesmal war seiner Frau im Restaurant in Jelenia Gora die Handtasche gestohlen worden, sie waren beim Zahnarzt in Polen zur Behandlung. Im Urlaubsort heute abend angekommen haben wir spaßeshalber seinen Namen vom fotografierten Ausweis gegoogelt, dabei ist uns dann der Spaß vergangen. Wir sind um eine Erfahrung reicher, blöd nur für die Leute, die wirklich Hilfe benötigen und keine finden. Hoffentlich läuft ihm mal einer seiner Geschädigten über den Weg und zeigt ihm seine Meinung über diese fiese Masche.

Viele Grüße
Andreas
andreasslowakei
 
Beiträge: 2
Registriert: 7. Feb 2017 00:14
Geschlecht: männlich
Sprachen: Deutsch und Englisch
Geburtsort:: Celle
Gadu-Gadu Nr.: 0

Re: Betrugsfall in Kattowitz (Katowice) Polen

Beitragvon Basti1984 » 7. Feb 2017 15:03

Ich habe ein Flugblatt mit Bild gemacht. Bin aber zu blöd, es anzuhängen.
Hier zumindest der Text. Wenn ihr möchtetm verbreitet den Text!

Uwaga oszust!!!

Proszę wezwać policję, gdy ktoś go zobaczy:

• Detlef Siegmund B. z Berlina.
• urodzony 17.06.59; 1,81 m wysokości.
• Silnie zbudowany, krótkie siwe włosy.
• Agresywny.
• Twierdzi, że został napadnięty i okradziony.
• Mówiąc, że pożycza pieniądze - kradnie je!
• Zapewnia, że zwróci pieniądze na konto.
• Stosuje swój trik już od ok 2-óch lat.
• Przebywa na obszarze Śląska i okolicy.
• Ostatnio widziany 28/01/17 we Wrocławiu.
• Widnieje na niemieckiej liście poszukiwanych.
Basti1984
 
Beiträge: 17
Registriert: 2. Aug 2016 07:41
Geschlecht: männlich
Sprachen: deutsch, english, polnisch rudimentär
Geburtsort:: Magdeburg
Gadu-Gadu Nr.: 0

Nächste

Zurück zu Urlaub und Leben in Polen   

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot]

Unsere Partner | polen-forum.com 2007 | Impressum