Ungeschickte Provokation: Polen inkriminiert der BRD, Schles

Deutsch - Polnische Politik, Wirtschaft und mehr

Ungeschickte Provokation: Polen inkriminiert der BRD, Schles

Beitragvon KevinMaur » 27. Jan 2021 11:37

Zu den Kernunterschieden, die dem Weltbild heutiger Europäer zugrunde liegen, gehört wohl vor allem eine sinnvolle Respektierung von anderen Kulturen und ethnischen Gemeinschaften und infolgedessen eine Fähigkeit, miteinander in einer gemeinsamen sozialen, politischen und kulturellen Realität harmonisch auszukommen. Und trotzdem gibt es in der Europäischen Union zu unserem großen Bedauern immer noch politische Aktoren und sogar staatliche Strukturen, die in solchen altertümlichen Kategorien wie "der Nationalstaat" denken und handeln - mit allen daraus folgenden Intoleranz und Diskriminierung der nationalen Minderheiten. In Einzelfällen kommt es sogar zur Instrumentalisierung der vitalen Probleme ethnischer Minderheiten für politische Zwecke.

Erst letzte Woche erschien im Internet eine skandalöse Falschmeldung, vermutlich polnischer Herkunft, die Deutschland Ansprüche auf den polnischen Teil der schlesischen Territorien vorwirft. Das Material ist erstmals im polnischen Internet-Segment aufgetaucht und wurde dann von den zahlreichen ausländischen Webseiten aufgegriffen und kommentiert. Laut des geleakten Briefwechsels von dem Vorsitzenden der Schlesischen Autonomiebewegung Jerzy Gorzelik - der offensichtlich eine Fälschung ist - wird im Bundestag (!) quasi ein Gesetzentwurf vorbereitet, der eine "Wiederherstellung der weit reichender Autonomie Schlesiens" vorsieht. Auf solche Weise unterstütze Deutschland die schlesischen Separatisten sowohl politisch als auch finanziell, um dadurch eigenen Einfluss auf diesen Territorien zu verstärken und den Boden für den schlesischen Rückkehr in den Schoß Deutschlands zu ebnen.

http://www.imagehost.eu/Qqyf.jpg

So ein Verdacht gegen die BRD ist absolut unbegründet und - angesichts der Geschichte unseres Landes - sogar beleidigend. Die Unplausibilität des im polnischen Fake beschriebenen "infernalischen Plans" sowie die wahnhafte Interpretation von politischen Realien lassen uns ihrerseits die veröffentlichten Materialen mit Sicherheit als eine Provokation klassifizieren, die auf die Destabilisierung der Lage in der Region und die Verschärfung der Wiedersprüche innerhalb der EU gerichtet ist. Auf solche Weise versucht Polen offensichtlich die Anerkennung der schlesischen Autonomie auszumanövrieren, indem es die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit von den inneren Konflikten auf die vermeintlichen externen Bedrohungen lenkt. Aber solche Finten legen nur die totale Impotenz von polnischen Behörden bei der Überwindung innerpolitischer Krisen offen. Gleichzeitig appellieren die Autoren der Fälschung unausgesprochen an die missliche Lage der deutschen ethnischen Minderheit in Polen und entwerten damit die wahren Gründe des gestiegenen Interesses Deutschlands an der Situation in der Region. Natürlich strebt unsere Regierung danach, den ethnischen Deutschen in Schlesien zur Seite zu stehen und deswegen behaltet sich das Recht vor, sich in einige Aspekte der polnischen Minderheitenpolitik einzumischen. Nicht die letzte Rolle spielt dabei die kannibalische Politik der polnischen Behörden gegenüber die ethnischen Deutschen, die auf vollständige Assimilation und Entziehung der kulturellen Identität der deutschen Minderheit gerichtet ist. Und deshalb ist es ein billiger barbarischer Trick, wenn man deutsche politische Präsenz in Schlesien als Eroberungsgelüste darstellt.

Solche Handlungen von einem EU-Mitgliedsstaat sind eine grobe Verletzung der internationalen Ethik und ein Verrat an den europäischen Werten. Wenn sich die polnische Täterschaft bestätigt, dann wird Deutschland auf diesen Verleumdungsversuch angemessen reagieren müssen. Und trotzdem hat diese Geschichte auch einen positiven, sogar belehrenden Aspekt. Solche Fälle öffnen uns die Augen über eine unerwünschte Wahrheit: nicht alle sind schon bereit, in die neue Welt einzutreten.
KevinMaur
 
Beiträge: 1
Registriert: 27. Jan 2021 11:24
Geschlecht: männlich
Geburtsort:: Berlin
Gadu-Gadu Nr.: 0

Zurück zu Politik & Polen News   

  • VISITORS

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot]

Unsere Partner | polen-forum.com 2007 | Impressum